Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Frühjahrstreffen in Pevestorf

 

 

 

 

Wie man sieht, waren die Gespräche lebhaft und Menschen anwesend,
die man gerne häufiger treffen würde.

 

 

 

 

 

 

 

Auch der Humor war sichtbar wieder mit an den Tischen und sorgte dafür,
dass die Alltagsdinge mal ein paar Stunden beiseite geschoben wurden.

 

 

 

 

←Nein, es war nicht der Morgennebel!!!!

 

 

 

 

 

 

 


Habe ich das Bild bekommen, weil der↑
Glaube an die Lösung desNachwuchs-problemes unserer IG ungebrochen ist???

 

 

Eine kleine Pause während der Ausfahrt wurde
←genutzt um das Kind im Manne.... (im Manne???)

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Die ewigen Fragen: Mensch↑woher kommst du, wohin willst du - und hält der JLO-Twin solange durch

 

die schwarze Josefine erfreut sich bei den Gespannfahrern steigender Beliebtheit. Liebhaber des "Rumkurvens" wissen, warum!


←JLO zu Wasser. Was bleibt auch übrig, wenn....

…..die Brücke seit dem WK II im nichts endet..↓

 

 

 

 

 

 

 

                                                                     Was bewegt jemanden, so oft zu solchen Treffen zu fahren,
um meist die gleichen Leute zu treffen und.. Der Herdentrieb!


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ach ja, falls jemand mit der Veröffentlichung eines Bildes nicht einverstanden ist, bitte dies dem Admi, dem Ersatzteil-
lager oder der Bundesagentur für JLO-Twin Angelegen-
heiten mitteilen!

Alpentour im Mai

Ja, es gab doch noch eine Tour, wenn auch nur die letzten 3 Musketiere auf die Reise gingen. Selbst D`Artagnan blieb zu Hause (natürlich nicht Charles de Batz de..... sondern M...…)
2 Bilder einer Tour mit Erinnerungswert, täglich wechselnd auf JLO-Twin und auf Enduros:

 

 

 

 

 

 

 Stimmt, hier fehlt die Tornax Z ↑...
und hier das Kamel (Morini 500 Camel)→

 

 

Herbsttreffen in Bad Wünnenberg-Leiberg

 

Die einen sind schon da, die anderen im Anrollen,
so langsam füllen sich Parkplatz und "JLO-Garage"

Die Ausfahrt beginnt, wie man unschwer an den Lebensäußerungen der Zweitakter erkennt

 

 

An der Mühlenkopfschanze, der wohl Einzigen im Sauerland. Nein, es hat sich keiner getraut...
----------------------------------------------

Alles steht und geht kreuz und quer. Pause. Wer sie nötiger hatte? Vermutlich die Fahrer.

 

 

 

 

 

Der Tourguide gibt die letzten Instruktionen zur zweiten Ausfahrt
und es hören tatsächlich ein paar Leute zu

 

"Fremdbetankung" die Story dazu gibts im Heftl...

 

 

 

 

 

 

 

 

Rast in der Nähr der Möhneseesperrmauer......

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

          ↑
die Abfahrt aus der Wewelsburg, wieder mit Bodennebel. Manches was auf dieser Burg geschah würde man gern im Nebel lassen. Infos dazu im www.

 

 

Zu vorgerückter Stunde hatte ein Gründungsmitglied das Wort
und es wurde aufmerksam gelauscht....

----------------------------------------------

Aber egal zu welcher Tageszeit, die Stimmung war immer gut, bis auf die paar Minuten, in denen das leidige Thema, das uns allen auf den Näglen brennt, zur Sprache kam.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ankunft? Vorbereitung zur Heimreise? Alles trifft sich vor
der zur "JLO-Garage" umfunktionierten Scheune

 

 

 

 

Auf jeden Fall Heimreise! Das Gespann wurde insgesamt ca 1.700 Kilometer bewegt, der Twin auf dem Hänger keinen einzigen. Mehr dazu im Heft III/19 und Bilder im Forum

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?